YOGA  

Yoga bedeutet Harmonie  

Yoga ist eine sehr alte, indische Methode den Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Es ist keine Religion, sondern ein ganzheitlicher Ansatz, der alle Aspekte des Lebens, des Seins mit einschließt. Daher ist Yoga für alle Menschen aus den unterschiedlichen Kulturen zugänglich.

Hatha Yoga nach Swami Sivananda ist eine Vereinigung verschiedener Wege im Yoga. Es beinhaltet Atemübungen (Pranayama), Körperstellungen (Asanas) und Bewegungsabläufe, sowie Gesang (Mantras), Entspannungstechniken und Meditation.

 

Schon wöchentliche Praxis bewirkt große Veränderungen und läßt sich wunderbar in unseren westlichen Alltag einbinden. Yoga hat eine harmonisierende, stärkende und wohltuende Auswirkung auf unser Leben.

In unseren Kursen legen wir Wert darauf, den eigenen Körper zu entdecken und den Kontakt zum eigenen Körper und zu sich selbst zu stärken. Außerdem fördern wir das Kennenlernen und Ausdehnen der persönlichen Grenzen und das Erwecken von schlafenden Fähigkeiten.

Unser Immunsystem wird gestärkt, Körperfunktionen harmonisiert, wir erhalten mehr Energie und Vitalität, wir erlangen mehr Selbstvertrauen, erhöhen die geistige und körperliche Flexibilität, steigern unsere Muskelkraft und Kondition und verbessern die innere und äußere Haltung zu uns und unserer Umwelt.


Kurzum: Yoga tut gut und bewegt.

SwamiSivananda

Swami Shivananda mit seinem Schüler

Krähe
Krähe

press to zoom
Tänzerin
Tänzerin

press to zoom
Grätsche
Grätsche

press to zoom
Krähe
Krähe

press to zoom
1/8

Ein paar Yogastellungen